Brückenteilzeit (Kurzinfo)

Es gibt viele gute Gründe, beruflich mal kürzer zu treten: mehr Zeit für die Familie zum Beispiel. Bisher war der Schritt in die Teilzeit aber oft eine Einbahnstraße...

Quelle: BMAS

Hinzuverdienstgrenzen bei Erwerbsminderungsrente

Kann ich trotz Erwerbsminderungsrente noch arbeiten gehen? Wie hoch sind die Hinzuverdienstgrenzen? Welche Teilrenten gibt es?

Quelle: Deutsche Rentenversicherung

Tipps für Rentnerinnen und Rentner

Wann wird die Rente ausgezahlt? Muss ich Steuern zahlen? Wie kann ich eine Patientenverfügung, ein Testament oder eine Vorsorgevollmacht erstellen?

Quelle: Deutsche Rentenversicherung

Arbeitszeitkonten für Minijobs

Das Führen von Arbeitszeitkonten ist auch für geringfügig entlohnte Beschäftigungen möglich. Allerdings müssen Arbeitgeber hierfür bestimmte Vorgaben beachten, die für die Sozialversicherung wichtig sind...

Quelle: Minijob-Zentrale

Arbeitsrecht für Minijobber

Arbeitnehmer, die einen Minijob ausüben, gelten als Teilzeitbeschäftigte. Sie haben im Arbeitsrecht grundsätzlich die gleichen Rechte...

Quelle: Minijob-Zentrale

Hinweise zur erstmaligen Meldung eines Minijobbers

Vier Schritte zur erstmaligen Meldung bei der Minijob-Zentrale...

Quelle: Minijob-Zentrale

Bildungsurlaubsgesetze der Länder

Übersicht über die Regelungen in den einzelnen Bundesländern...

Quelle: Konferenz der Kultusminister

Attraktivität der beruflichen Bildung bei Studienabbrechern

Mit dieser Analyse sollen grundlegende Infos zur Attraktivität der beruflichen Bildung unter Studienabbrechern, zu deren Übergangswegen in eine berufliche Bildung sowie zu den wesentlichen Faktoren für einen gelingenden Übergang ermittelt werden...

Quelle: BMBF

Fachkräfteeinwanderungsgesetz

Das Fachkräfteeinwanderungsgesetz soll den Rahmen für eine gezielte und gesteigerte Zuwanderung von qualifizierten Fachkräften aus Drittstaaten schaffen. Hier finden Sie den aktuellen Gesetzentwurf der Bundesregierung. Geplantes Inkrafttreten 2020...

Quelle: Bundesregierung

Qualifizierungsoffensive (Fragen und Antworten)

Mit der Qualifizierungsoffensive sorgt die Bundesregierung dafür, dass die Beschäftigten die Chance haben zu lernen, um am Ball zu bleiben. Und zwar grundsätzlich unabhängig von Qualifikation, Alter und Betriebsgröße. Der erste Schritt ist das Qualifizierungschancengesetz, dass den Zugang zur Weiterbildungsförderung verbreitert und die Weiterbildungsberatung stärkt...

Quelle: BMAS

Kindergeld und weitere steuerliche Möglichkeiten zur Berücksichtigung von Kindern

Diese Broschüre stellt die bestehende Rechtslage übersichtlich dar und soll helfen, sich in den komplexen Steuervorschriften zurechtzufinden...

Quelle: Sächsisches Staatsministerium der Finanzen

Sonderausgaben und Außergewöhnliche Belastungen

Hier finden Sie einen Überblick über die steuerliche Berücksichtigung von privaten Ausgaben als Sonderausgaben oder außergewöhnlichen Belastungen...

Quelle: Sächsisches Staatsministerium der Finanzen

Merkblatt zur Steuerklassenwahl bei Ehegatten oder Lebenspartnern

Ehegatten oder Lebenspartner, die beide unbeschränkt steuerpflichtig sind, nicht dauernd getrennt leben und beide Arbeitslohn beziehen, können für den Lohnsteuerabzug wählen. Mit den Tabellen können Sie die günstigste Steuerklassenkombination feststellen...

Quelle: BMF

Erfolgreich, sicher und gesund arbeiten (Ein kompakter Selbsttest)

Dieser PRAXIS-CHECK richtet sich an kleine Unternehmen. Mit seiner Hilfe können Sie schnell herausfinden, wie Sie die Arbeit in Ihrem Unternehmen effektiv und sicher gestalten können...

Quelle: VBG

Kündigungsschutz für Schwerbehinderte

Schwerbehinderte Menschen haben im Vergleich zu nichtbehinderten Menschen einen besonderen Kündigungsschutz nach dem Sozialgesetzbuch...

Quelle: BIH

So gelingt die Integration von Flüchtlingen (Leitfaden)

In dieser Handlungsempfehlung erfahren Sie, was es bei den einzelnen Schritten der Integration zu beachten gibt und wo Sie Unterstützung finden...

Quelle: Institut der deutschen Wirtschaft Köln e.V.

Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen (Handlungshilfe)

Gut gestaltet, betriebsspezifisch umgesetzt und in der Wirksamkeit kontrolliert, unterstützt die Gefährdungsbeurteilung Sie langfristig dabei, den permanenten Veränderungen der Arbeitswelt angemessen zu begegnen und kontinuierliche Verbesserungsprozesse anzustoßen...

Quelle: VBG

Gesundheit im Büro (Fragen und Antworten)

Diese Infobroschüre gibt dem betrieblichen Praktiker kurz gefasste Antworten und Empfehlungen auf die häufigsten gesundheitlichen Fragen aus dem Bürobereich...

Quelle: VBG

Krankenkassenliste Zusatzbeitrag

Sie möchten eine bestimmte Krankenkasse erreichen oder sich einen Überblick über die individuellen Zusatzbeitragssätze verschaffen? Hier finden Sie eine alphabetische Liste aller gesetzlichen Krankenkassen in Deutschland...

Quelle: GKV-Spitzenverband