Definition der Arbeit auf Abruf

Definition der Arbeit auf Abruf

Bei der Arbeit auf Abruf (Abrufarbeit) hat der Arbeitnehmer

seine Arbeitsleistung entsprechend dem Arbeitsanfall zu erbringen...

Quelle: bewerberAktiv

Varianten der Arbeit auf Abruf

Varianten der Arbeit auf Abruf

Die typische Abrede und somit das Grundmodell der Arbeit auf Abruf

ist in der Vereinbarung einer variablen Lage der Arbeitszeit...

Quelle: bewerberAktiv

Anwendungsbereich der Arbeit auf Abruf

Anwendungsbereich der Arbeit auf Abruf

Ausgeschlossen von der Anwendung des § 12 TzBfG

sind Arbeitsverhältnisse mit ungleichmäßiger Arbeitszeitverteilung...

Quelle: bewerberAktiv

Arbeitszeitdauer bei Arbeit auf Abruf, Folgen fehlender Regelung, Wahlrecht des Arbeitnehmers

Arbeitszeitdauer bei Arbeit auf Abruf, Folgen fehlender Regelung, Wahlrecht des Arbeitnehmers

Der § 12 (1) TzBfG verlangt, dass es zur Festlegung

einer wöchentlichen und täglichen Mindestdauer der Arbeitszeit kommt...

Quelle: bewerberAktiv

Mindest- und Höchstarbeitszeit bei Arbeit auf Abruf

Mindest- und Höchstarbeitszeit bei Arbeit auf Abruf

Wenn für die Dauer der wöchentlichen Arbeitszeit eine Mindestarbeitszeit vereinbart wurde,

darf der Arbeitgeber bei der Arbeit auf Abruf höchstens 25 Prozent der wöchentlichen Arbeitszeit zusätzlich anordnen.

Wurde eine wöchentliche Höchstarbeitszeit vereinbart,

darf der Arbeitgeber nur bis zu 20 Prozent der wöchentlichen Arbeitszeit weniger abrufen...

Quelle: bewerberAktiv

Rechtsnatur des Abrufs

Rechtsnatur des Abrufs

Der Abruf der Arbeitsleistung ist rechtlich gesehen

eine einseitige, empfangsbedürftige Gestaltungserklärung des Arbeitgebers...

Quelle: bewerberAktiv

Verfügbarkeit des Arbeitnehmers bei der Arbeit auf Abruf

Verfügbarkeit des Arbeitnehmers bei der Arbeit auf Abruf

Im Zusammenhang mit der Billigkeit des Abrufs des Arbeitnehmers

ist auch das Kriterium der Verfügbarkeit des Beschäftigten zu berücksichtigen...

Quelle: bewerberAktiv

Nichteinhalten der Ankündigungsfrist

Nichteinhalten der Ankündigungsfrist

Der Arbeitnehmer ist nur dann zur Arbeitsleistung verpflichtet,

wenn der Arbeitgeber ihm die Lage seiner Arbeitszeit

mindestens vier Tage im Voraus mitteilt...

Quelle: bewerberAktiv

Mitbestimmung im Rahmen der Arbeit auf Abruf

Mitbestimmung im Rahmen der Arbeit auf Abruf

Sowohl die Einführung wie auch die konkrete Ausgestaltung

und die Abschaffung der Abrufarbeit unterliegen dem Mitbestimmungsrecht...

Quelle: bewerberAktiv

Entgeltzahlung im Rahmen der Arbeit auf Abruf

Entgeltzahlung im Rahmen der Arbeit auf Abruf

Der Arbeitnehmer hat dabei einen Anspruch

auf Vergütung der von ihm erbrachten Arbeitsleistung...

Quelle: bewerberAktiv

Entgeltfortzahlung bei der Arbeit auf Abruf

Entgeltfortzahlung bei der Arbeit auf Abruf

Grundsätzlich gelten für das Abrufarbeitsverhältnis

die allgemeinen Regeln zur Entgeltfortzahlung im Krankheitsfalle...

Quelle: bewerberAktiv

Sozialversicherungsschutz bei der Arbeit auf Abruf

Sozialversicherungsschutz bei der Arbeit auf Abruf

Durch das sogenannte Flexi-Gesetz hat der Gesetzgeber

dem Bedürfnis Rechnung getragen,

die sozialversicherungsrechtliche Behandlung...

Quelle: bewerberAktiv

Vertragsgestaltung für die Arbeit auf Abruf

Vertragsgestaltung für die Arbeit auf Abruf

Bei der Arbeit auf Abruf haben die Vertragsparteien

innerhalb einer Regelung, wie auch in sonstigen Arbeitverträgen...

Quelle: bewerberAktiv

Hotlines für Fragen zum Personalwesen

Hotlines für Fragen zum Personalwesen

Sie suchen fachkundigen Rat und eine individuelle Hilfestellung?

Hier finden Sie Kontaktmöglichkeiten für verschiedene Themenbereiche...

Quelle: bewerberAktiv

Alle Infobereiche zeigen