Industrie 4.0

Diese Broschüre stellt ausgewählte Projekte vor, die das Bundesministerium für Bildung und Forschung

seit 2012 mit mehr als 120 Millionen Euro fördert.

Intelligenz, Vernetzung und Produktion sind die Schlüsselfaktoren von Industrie 4.0...

Publikation öffnen

Innovationen für die Produktion von morgen. Der Weg zum ''Industrie-4.0-Unternehmen''. Industrie 4.0 auf den betrieblichen Hallenboden. Den Wechsel zur produktorientierten Produktionsplanung beherrschen (ADAPTION). Höhere Anlagenverfügbarkeit und bessere Dokumentation durch Assistenzsysteme (CPPSprocessAssist). Der Mensch im Mittelpunkt der Produktion (CyProAssist). Stufenweise vernetzen im Unternehmen (Intro 4 0). Produktionsdaten für die Verbesserung von Prozess- und Produktqualität nutzen (IQ40). Mobil, interaktiv, dynamisch - Jobeinplanung durch den Meister in der Produktion (JUMP40). Kollaborativ und dynamisch in der Einzel- und Kleinserienfertigung (KoSyF). Alle Technik hilft nichts, wenn die Mitarbeiter nicht mitziehen (MyCPS). Neue Wege der informationsgeführten Produktion (NeWiP). Retrofitting von Maschinen und Anlagen (RetroNet). Von der Einzelstückfertigung bis zur Serie: Echtzeitdaten zur Produktionssteuerung (ScaleIT). Industrie 4.0 für nicht F und E-intensive Unternehmen (STEPS). Produktionsanlagen in der Industrie 4.0: intelligent einfach und effizient. Photonikproduktion in der Zukunft - durchgängig, robust und automatisiert (ePiTec). Kunststoffteile-Herstellung in einer neuen Qualität (HP3D). Neuartige Herstellung von Kunststoffteilen als Wegbereiter für Ressourceneffizienz (iComposite 4.0). Modulare Produktionsanlage für Hybridbauteile (MoPaHyb). Aus zwei mach eins (ToolRep). IT-Forschung zu Industrie 4.0. Softwareprüfung für Fahrzeuge mithilfe von Hochleistungsrechnen (HPSV). Digitale Souveränität über Daten und Dienste für Industrie 4.0 (InDaSpace). Service-Plattform-Architektur zur proaktiven Wartung (MANTIS). Entwicklung von Eingebetteten Systemen - eine Schlüsselkompetenz (SPEDiT). Kommunikationssysteme und IT-Sicherheit. Forschung zur industriellen Kommunikation der Zukunft für Industrie 4.0. Innovative Funktechnologien für die industrielle Automatisierung (HiFlecs). Die nächste Stufe für effiziente Industrieanlagen: schnelle, zuverlässige und flexible drahtlose Vernetzung (ParSec). Sichere drahtlose Funksysteme für Augmented Reality-Anwendungen (PROWILAN). Zuverlässige Funktechnologien für industrielle Steuerungen (TreuFunk). Forschung zur IT-Sicherheit für Industrie 4.0. Nationales Referenzprojekt zur IT-Sicherheit in Industrie 4.0 (IUNO). Elektroniksysteme für Industrie 4.0. Dezentral kooperierende, sensorbasierende Subsysteme für Industrie-4.0-Produktionsanlagen (DnSPro). Sensorsysteme zur Überwachung und Steuerung von Kunststoffverarbeitungsprozessen (KontiSens). Modulare Sensorsysteme für Echtzeit-Prozesssteuerung und smarte Zustandsbewertung (MoSeS-Pro). Baugruppen mit eingebetteten Mikrosensorsystemen zur intelligenten Fertigung von Industrieelektronik (PCB 4.0). Modellbasierte Prüfverfahren mit 3D-Sensorik für flexible Produktionsprozesse (Scrutinize3D). Selbstadaptierende Sensorsysteme für eine akustische Zustandsüberwachung in Industrie 4.0-Anwendungen (ACME 4.0). Mikro-elektromechanisches Elektroniksystem zur Zustandsüberwachung in der Industrie 4.0 (AMELI 4.0). Drahtlose intelligente Sensorsysteme zur produktbasierten Steuerung industrieller Produktionsanlagen (DiSSproSiP). Lichtsensor-basierte Ortungs- und Navigationsdienste für autonome Systeme (LiONS). Produktfähige autarke und sichere Foliensysteme für Automatisierungslösungen in Industrie 4.0 (ParsiFAl40). Fördersysteme für sich selbst organisierende Warenströme und Produktionsprozesse (ROLLE). Robuste Multisensorik zur Zustandsüberwachung in Industrie-4.0-Anwendungen (RoMulus). Sensor- und Elektroniksystem zur markierungsfreien Einzelteilverfolgung in der Produktion (Track-4-Quality). Hochauflösende Magnetfeld-Positionssensoren zur präzisen Steuerung von Produktionsanlagen (AQUILA). Ein Baukasten für den Einsatz intelligenter Funksensorsysteme in Produktionsumgebungen (FreiForm). Intelligente elektrische Steckverbinder und Anschlusstechnologien mit elektronischer Signalaufbereitung (ISA). Nahfeldlokalisierung von Systemen in Produktionslinien (NaLoSysPro). Sichere und interaktive Steuerung von Produktionsanlagen durch vernetzte Umfeldsensoren (NetGuard6P). Der multisensorische Werkzeughalter (Sense4Tool). KMU-innovativ - Schritte zur Industrie 4.0 für den Mittelstand. Wandlungsfähigkeit auch für KMU (ELBA4KMU). Erfolgreich produzieren in dynamischen Auftragsnetzen (JobNet 4.0). Industrie 4.0 für kleine Elektronikzulieferer (MiMiK40). Fehler in Produktionsanlagen effizient erkennen (SEMAfusion). Optimierte Auftragsplanung für die variantenreiche Serienproduktion (FlexAEM). Planungsprozesse handhabbar und reaktionsschnell gestalten (MontAss). Maschinenbedienung leicht gemacht: Innovative Benutzerschnittstellen für die Produktionstechnik (PEBeMA). ''Big Data Mining'' zur Verbesserung der Produktion (Production-Intelligence). Kostengünstige RFID-basierte Ortung für Lagerware und Flurförderzeuge (WarehouseSpotter). Ein Baukasten für Sensorsysteme zur intelligenten und vernetzten Zustandsüberwachung in der effizienten Produktion der Zukunft (KMU-innovativ-CMS-VI). Sensorsystem zur Überwachung von Werkzeugmaschinen mit rotierenden Spindeln (KMU-innovativ-MSSpinCrash). Neuartige Sensorsysteme für Großwerkzeugmaschinen in der Industrie 4.0 (KMU-innovativready4i). Spitzencluster it’s OWL Spitzencluster ''Intelligente Technische Systeme OstWestfalen-Lippe'' - it’s OWL. Mit Industrie 4.0 eine neuartige Arbeitswelt gestalten (itsOWL-Arbeit40). Effiziente Maschinen und Anlagen durch intelligente Automatisierung (itsOWL-efa). Effizient und sicher ernten (itsOWL-EUE). Per Mausklick zur automatischen Fertigung des individuellen Produkts (itsOWL-FlexiMiR). Intelligenter Wärmetransport für effiziente Elektrofahrzeuge (itsOWL-Heatpipe). Intelligente Elektromotoren für effiziente Produktionsmaschinen (itsOWL-HERA). Leistungsfähige und kompakte Ladegeräte für mehr Elektromobilität (itsOWL-HLE). Effiziente Nutzfahrzeuge durch intelligente Antriebstechnik (itsOWL-ImWR). Intelligente Produkte und Produktionssysteme aus OWL werden international (itsOWL-In). Kleiner Chip - großer Effekt für die wandlungsfähige Produktion (itsOWL-InnoArchIT). Mehr Effizienz und Benutzerfreundlichkeit durch intelligente Werkzeugmaschinen (itsOWL-iWZM). Hochpräzises Umformen von Metallteilen durch Selbstkorrektur (itsOWL-SelfXPro2). Optimale Veredelung von Rohprodukten (itsOWL-Separatori40). Mit Technologietransfer den Mittelstand wettbewerbsfähig machen (itsOWL-TT). Innovative Ideen in nachhaltige Unternehmensgründungen überführen (itsOWL-UG). Die Digitalisierung der Produktion stellt insbesondere den deutschen Mittelstand vor große Herausforde rungen. Die Auswirkungen auf die Unternehmen sind weitreichend: Vernetzung des Maschinenparks, veränderte Organisationsstrukturen, Einbindung und Qualifizierung von Mitarbeitern in vernetzte Arbeits prozesse und IT-Lösungen für den Schutz wertvoller Unternehmensdaten. Industrie 4.0 durchdringt die globalen Wertschöpfungsnetzwerke und treibt neue Geschäftsmodelle voran ...

Publikation öffnen