Gesund leben und arbeiten mit Prävention

Prävention heißt, Krankheiten und Behinderungen vorzubeugen, um gesund zu leben und gesund zu arbeiten.

Sie setzt früher ein als eine Rehabilitation. Davon profitieren Arbeitnehmer und Arbeitgeber.

Hier wird erläutert, welche Präventionsleistungen es gibt und welche Voraussetzungen dafür erfüllt sein müssen...

Publikation öffnen

Rehabilitation Prävention werden Sie aktiv Gesund leben und arbeiten mit Prävention Erwerbsfähig bis zur Rente Steigende Anforderungen im Beruf und die Zunahme chronischer Erkrankungen lassen viele Menschen daran zweifeln, dass sie bis ins Rentenalter berufstätig sein können. Leichtere Beschwerden werden oft ignoriert und können sich so im Laufe der Jahre zu ernsten Erkrankungen entwickeln, die die Erwerbsfähigkeit gefährden. Eine Präventionsleistung von der Deutschen Rentenversicherung kann Ihnen helfen, Ihr Leben wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Denn worauf es ankommt, sind eine gesunde Ernährung, regelmäßige Bewegung und Entspannung. Damit werden Sie Ihren Alltag künftig besser bewältigen beruflich wie privat. Auch für jeden Arbeitgeber sind gesunde Beschäftigte ein Gewinn: Sie sind motivierter und leistungsfähiger und können ihr Fachwissen im Betrieb länger einbringen. Präventionsleistungen Weg zu einer Präventionsleistung Mitarbeitergesundheit Prävention heißt, Krankheiten oder Behinderun gen vorzubeugen. Die Präventionsleistungen der Rentenversicherung sollen Ihnen helfen, gesundheitliche Probleme frühzeitig und aktiv anzugehen. Genau wie bei einer Rehabilitationsleistung müssen aber auch hier bestimmte persönliche und versicherungsrechtliche Voraussetzungen erfüllt sein. Was ist der Unterschied zwischen Rehabilitation und Prävention? Leistungen zur medizinischen Rehabilitation kommen in Betracht, wenn die Erwerbsfähigkeit durch Krankheit oder Behinderung bereits erheblich gefährdet oder gemindert ist. Wenn Sie aktiv beschäftigt sind und erste gesundheitliche Beeinträchtigungen das weitere Ausüben Ihrer Beschäftigung gefährden, können Sie Präventionsleistungen der Deutschen Rentenversicherung erhalten. Gesundheitliche Beeinträchtigungen sind beispielsweise wiederkehrende Schmerzen, Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes oder Bluthochdruck, Probleme mit dem Gewicht oder psychische Beeinträchtigungen. Welche versicherungsrechtlichen Voraussetzungen muss ich erfüllen? In der Regel reichen sechs Monate mit Pflichtbeiträgen für eine versicherte Beschäftigung oder Tätigkeit in den letzten zwei Jahren vor Ihrem Antrag aus, um die versicherungsrechtlichen Voraussetzungen zu erfüllen ...

Publikation öffnen