Akustik im Büro

Eine akustisch gut gestaltete Büroumgebung trägt maßgeblich dazu bei,

dass die Beschäftigten ungestört und konzentriert arbeiten und kommunizieren können.

Eine abgestimmte akustische Gestaltung der Räume fördert die Produktivität, die Arbeitszufriedenheit

und das Wohlbefinden im Büro und ist damit ein wichtiger Faktor für Motivation und Erfolg in der Büroarbeitswelt...

Publikation öffnen

Hilfen für die akustische Gestaltung von Büros. Lärm im Büro - eine Übersicht Die wichtigsten Begriffe der Akustik Schall und Schallausbreitung Frequenz und Wellenlänge Schalldruck, Schalldruckpegel und Beurteilungspegel Nachhallzeit Schallabsorption, Schallabsorptionsgrad und mittlerer Schallabsorptionsgrad Sprachverständlichkeit Nach welchen Prinzipien Schallabsorber wirken Poröse Schallabsorber Resonanzabsorber Mikroperforierte Absorber Materialien, die Schall absorbieren Mineralfaserplatten Akustikschaum Gelochte Gipskartonplatten Geschlitzte oder perforierte Holzpaneele Akustikputz Mikroperforierte Schallabsorber Produkte für die Schallabsorption Decke Akustikdecken Baffeldecken Deckensegel Wand Schallabsorbierende Wandverkleidungen Schalldämmende Trennwände Einrichtung Schallabsorbierende Möbelflächen Schallabsorbierende Stellwände und Abschirmungen Dekorative Akustikelemente Segel aus schallabsorbierendem Textilmaterial Akustikfolien Lamellenstores Boden Zweipersonenbüro Dreipersonenbüro Gruppenbüro Gruppenbüro mit offenem Besprechungsbereich - zum Beispiel Medienbranche Call Center (lineare Anordnung der Arbeitsplätze) Call Center (sternförmige Anordnung der Arbeitsplätze) in einem Raum mit 3,50 m Höhe und thermoaktiver Decke Offene Bürolandschaft/Open Space Sitzungs- und Besprechungsraum Eine akustisch gut gestaltete Büroumgebung trägt maßgeblich dazu bei, dass die Beschäftigten ungestört und konzentriert arbeiten und kommunizieren können. Eine abgestimmte akustische Gestaltung der Räume fördert die Produktivität, die Arbeitszufriedenheit und das Wohlbefinden im Büro und ist damit ein wichtiger Faktor für Motivation und Erfolg in der Büroarbeitswelt. Dagegen können laute, störende Geräusche im Büro die Konzentration, die Leistungsfähigkeit und sogar die Gesundheit negativ beeinflussen. Störender Lärm im Büro wird von den Beschäftigten als ''Störfaktor Nummer eins'' genannt - noch vor den anderen Umgebungsfaktoren wie Klima und Licht. Durch den Wandel der Arbeitswelt hat die Kommunikation zwischen den Beschäftigten immer mehr an Bedeutung gewonnen. Viele Unternehmen entschließen sich dazu, für die Büroarbeit neue Raumkonzepte einzuführen. Ob in offenen Bürolandschaften, Call Centern, in non-territorialen Büros oder aber auch in klassischen Raumformen, wie dem Mehrpersonen-, Gruppenoder Großraumbüro: Stets arbeiten mehrere Beschäftigte zusammen in einem Raum und können miteinander kommunizieren, sich aber auch gegenseitig stören. Wichtig ist es daher, dass sowohl für die Kommunikation untereinander, als auch für die Konzentration auf die Arbeit eine entsprechend akustisch gut gestaltete Arbeitsumgebung geschaffen wird. Diese Feststellung gewinnt umso mehr an Bedeutung, je stärker das Durchschnittsalter der Belegschaften ansteigt. Eine durchdachte, vorausschauend geplante Arbeitsgestaltung sollte stets berücksichtigen, dass allen Altersgruppen gleichermaßen gutes Arbeiten ermöglicht wird. Spezielle Maßnahmen für ältere Beschäftigte sind dann oft gar nicht mehr erforderlich. Die vorliegende Broschüre gibt Erläuterungen, Anregungen und Hilfen, wie eine akustisch optimale Arbeitsumgebung erreicht werden kann. Nach einer kurzen Beschreibung der Grundbegriffe der Akustik und ihrer Bedeutung für die Bürogestaltung werden die Wirkungsweisen von verschiedenen Materialien erläutert, die in Büroräumen eingesetzt werden können. Kapitel 7 enthält eine Zusammenstellung vielfältiger Beispiele und Berechnungen für die Wirkung unterschiedlicher Akustikprodukte in verschiedenen Büroraumformen. Im Anhang sind Hersteller von Akustikprodukten aufgeführt. Diese Broschüre soll Unternehmen einen Überblick über akustische Gestaltungsmöglichkeiten für ihre Büroräume geben ohne den Anspruch auf Vollständigkeit. Für die Umsetzung kann es notwendig sein, den Rat von Fachleuten einzuholen - zum Beispiel von Raumakustikern oder Herstellern von Akustikprodukten. Diese BG-Information wurde in Zusammenarbeit mit dem Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IFA), Referat 4.1 ''Lärm'' erstellt. Lärm, der im Büro auftritt, wirkt in der Regel nicht schädigend auf das Gehör. Trotzdem kann er sich sehr störend bemerkbar machen und sich mittelbar auf den Körper und die Psyche auswirken. Man spricht von den extraauralen Lärmwirkungen also Effekten, die außerhalb des menschlichen Gehörs auftreten. Lärm lässt nachweislich die Stresshormone im Körper ansteigen. Blutgefäße können sich verengen, der Blutdruck und die Herzfrequenz ansteigen. Folgen für die Psyche können Ärger, Anspannung und Nervosität sein ...

Publikation öffnen