Berufsbegleitendes Studium (Handlungsempfehlung)

Mit Hilfe eines berufsbegleitenden Studiums bieten Sie

geeigneten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

die Chance auf eine Fach- oder Führungskarriere...

Publikation öffnen

Berufsbegleitendes Studium. Was bringt ein berufsbegleitendes Studium? Lohnt sich ein berufsbegleitendes Studium? Wahl des passenden Studiengangs und einer geeigneten Hochschule. Betreuung Ihrer Fachkräfte während des berufsbegleitenden Studiums. Finanzierung des berufsbegleitenden Studiums. Die Rekrutierung von Akademikerinnen und Akademikern über den externen Arbeitsmarkt, also außerhalb des Unternehmens, wird immer schwieriger. Die Weiterbildung Ihrer eigenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über berufsbegleitende Studiengänge bietet für Ihr Unternehmen eine gute Möglichkeit, hochqualifizierte Fachkräfte aus der eigenen Belegschaft zu gewinnen. Ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ermöglicht ein berufsbegleitendes Studium, ihre analytischen Kompetenzen und ihr Theorieverständnis auszubauen. Das berufsbegleitende Bachelorstudium richtet sich vor allem an Facharbeiterinnen und Facharbeiter, die eine berufliche Aus- oder Weiterbildung absolviert haben. Berufsbegleitende Masterstudiengänge bieten sich hingegen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an, welche bereits einen Bachelorabschluss vorweisen. Abzugrenzen vom berufsbegleitenden Studium ist das duale Studium, das sich an Personen richtet, die bislang über keine Berufsausbildung verfügen. Informationen zum dualen Studium können Sie der gleichnamigen Handlungsempfehlung entnehmen. Mit Hilfe eines berufsbegleitenden Studiums bieten Sie geeigneten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Chance auf eine Fach- oder Führungskarriere. Gleichzeitig binden Sie hochqualifiziertes Personal an Ihr Unternehmen. Durch Freistellungen und/oder finanzielle Hilfen wie die Übernahme von Studiengebühren können Sie Ihren Beschäftigten ermöglichen, sowohl ihr Arbeitspensum als auch das Studium miteinander zu verknüpfen und erfolgreich zu absolvieren. Die vorliegende Handlungsempfehlung zeigt Ihnen, wie Sie in Ihrem Unternehmen berufsbegleitende Studiengänge etablieren und welche Formen eines berufsbegleitenden Studiums Sie anbieten können. Ihr Angebot, ein berufsbegleitendes Studium in Ihrem Unternehmen zu ermöglichen, kann für Sie in mehr facher Hinsicht von Nutzen sein: Sicherung Ihres Führungskräftenachwuchses: Berufsbegleitende Studiengänge bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihre Unabhängigkeit vom unternehmensexternen Arbeitsmarkt bei akademisch Qualifizierten zu steigern. Nutzbarkeit eines kontinuierlichen Wissensaustauschs: Die Verzahnung von Hochschule und Unternehmen fördert einen regen Austausch zwischen Theorie und Praxis über Ihre berufsbegleitend Studierenden. So haben diese z.B. häufig die Möglichkeit, für Ihr Unternehmen interessante Themenstellungen direkt in Lehrveranstaltungen an Hochschulen einzubringen und zu bearbeiten bzw. erarbeiten zu lassen, aus deren Resultaten Ihr Unternehmen neue Impulse gewinnen kann. Multiplikatoreffekt: Durch einen internen Wissens transfer der Erkenntnisse, die Ihr Unternehmen über Ihre berufsbegleitend Studierenden bzw. über den inhaltlichen Austausch mit der Hochschule gewinnt, kann Ihren übrigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern neues Wissen vermittelt werden. Dies spart im Vergleich zu externen Schulungen Zeit und Kosten ...

Publikation öffnen