Persönliche Schutzausrüstungen (PSA)

Dieses Merkblatt soll Ihr Unternehmen bei der Auswahl und Benutzung

geeigneter persönlicher Schutzausrüstungen

und bei der Unterweisung zum Thema persönliche Schutzausrüstungen unterstützen...

Publikation öffnen

Persönliche Schutzausrüstungen. Auswahl von persönlichen Schutzausrüstungen. Gefährdungsbeurteilung. Geeignete persönliche Schutzausrüstungen. CE-Kennzeichnung. Benutzen von persönlichen Schutzausrüstungen. Unterweisung. Kennzeichnung am Arbeitsplatz. Gesundheitsschutz. Kopfschutz. Bereitstellen von Kopfschutz. Arten von Kopfschutz. Industrieschutzhelme (DIN EN 397, DIN EN 14 052). Helmschale. Industrie-Anstoßkappen (DIN EN 812). Haarschutznetze und -hauben. Helme für Höhenarbeiten. Thermoplaste. Duroplaste. Kennzeichnung von Kopfschutz. Kategorie und CE-Kennzeichnung. Kennzeichnung von Industrieschutzhelmen und Industrie-Anstoßkappen nach Norm. Kennzeichnung weiterer Kopfschutzmittel nach Norm. Auswahl von Kopfschutz. Benutzen von Kopfschutz. Ableitfähige Schutzhelme. Schutzhelme mit Spezialinnenausstattung. Mögliche Gefährdungen und Belastungen durch das Benutzen. Augen- und Gesichtsschutz. Bereitstellen von Augen- und Gesichtsschutz. Gefahrstoffe. Biologische Arbeitsstoffe (Bakterien, Viren, Sporen). Thermische Einwirkungen. Elektrische Einwirkungen. Arten von Augen- und Gesichtsschutz (DIN EN 166). Gestellbrillen. Korbbrillen. Schutzschilde. Schutzschirme und Visiere. Schutzhauben. Weitere Augen- und Gesichtsschutzgeräte. Sichtscheiben. Kennzeichnung von Sichtscheiben nach Norm. Kennzeichnung von Tragkörpern nach Norm. Kennzeichnung von Augenschutzgeräten mit Sichtscheiben und Tragkörper in einer Einheit. Auswahl von Augen- und Gesichtsschutz. Verwendung von Korrektionsschutzbrillen. Schutzschirme. Kontaktlinsen. Atemschutz. Bereitstellen von Atemschutzgeräten. Arten von Atemschutzgeräten. Atemanschluss. Mundstückgarnituren. Atemschutzhauben und -helme. Atemschutzanzüge. Partikelfilter. Gasfilter. Kombinationsfilter. Gebläsefiltergeräte (DIN EN 12 941 und DIN EN 12 942). Isoliergeräte. Nicht frei tragbare Isoliergeräte - Schlauchgeräte. Arbeitsmedizinische Vorsorge. Filtrierende Halbmasken. Mundstückgarnituren mit Filtern. Vollmasken mit Filtern. Filtrierende Halbmasken. Filtergeräte mit Gebläse. Lagerung und Lagerfristen unbenutzter Atemschutzgeräte. Bereitstellen von Gehörschutz. Arten von Gehörschutz. Gehörschutzstöpsel. Fertig geformte Gehörschutzstöpsel. Gehörschutzstöpsel mit Bügel oder Schnur. Otoplastiken. Kapselgehörschützer. Kennzeichnung von Gehörschutz. Auswahl von Gehörschutz. Schalldämmung. Benutzen von Gehörschutz. Gehörschutzstöpsel. Kapselgehörschützer. Otoplastiken. Kombination von Kapselgehörschützern und Gehörschutzstöpseln. Tragen von Hörgeräten. Arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchungen. Schutzkleidung. Bereitstellen von Schutzkleidung. Arten von Schutzkleidung. Chemikalienschutzanzüge und Chemikalienschutzkleidung (DIN EN 943-1, DIN EN 13 034, DIN EN 14 605, DIN EN ISO 13 982-1). Schutzanzüge gegen das Erfasstwerden durch sich bewegende Teile (DIN EN 510). Schutzkleidung gegen Wärmestrahlung (DIN EN 367, DIN EN ISO 11 612). Schweißerschutzanzüge (DIN EN ISO 11 611). Antistatische Schutzanzüge (DIN EN 1149). Wetterschutzkleidung (DIN EN 343). Kälteschutzkleidung (DIN EN 342). Warnkleidung (DIN EN 471). Schutzschürzen. Labormäntel. Kennzeichnung von Schutzkleidung. Ausrüstungstypen für Chemikalienschutzkleidung. Textilkennzeichnung. Pflegekennzeichnung. Auswahl von Schutzkleidung. Benutzen von Schutzkleidung. Benutzen in explosionsgefährdeten Bereichen. Hand- und Hautschutz. Bereitstellen von Schutzhandschuhen und Hautschutzmitteln. Arten von Schutzhandschuhen und Hautschutzmitteln. Abgrenzung von Schutzhandschuhen gegenüber Hautschutzmitteln. Arten von Schutzhandschuhen. Grundlegendes zu Schutzhandschuhen. Häufig verwendete Schutzhandschuhe. Schutzhandschuhe gegen mechanische Risiken (DIN EN 388). Schutzhandschuhe gegen Chemikalien und Mikroorganismen (DIN EN 374-1). Schutzhandschuhe gegen thermische Risiken (DIN EN 407). Schutzhandschuhe gegen Kälte (DIN EN 511). Arten von Hautschutzmitteln. Grundlegendes zu Hautschutzmitteln. Häufig verwendete Hautschutzmittel. Wasserlösliche Hautschutzmittel. Wasserunlösliche (wasserfeste) Hautschutzmittel. Hautschutzmittel mit speziellen Wirkprinzipien und Wirkstoffen. Werkstoffe von Schutzhandschuhen. Wasserunlösliche und wasserlösliche Hautschutzmittel. Hautschutzmittel mit speziellen Wirkstoffen. Schmutz- und schadstoffabweisende Pigmente. Gerbstoffkombinationen. Lichtschutzmittel. Kennzeichnung von Schutzhandschuhen und Hautschutzmitteln. Kennzeichnung von Schutzhandschuhen. Kennzeichnung von Hautschutzmitteln. Auswahl von Schutzhandschuhen und Hautschutzmitteln. Auswahl von Schutzhandschuhen. Auswahl von Hautschutzmitteln. Benutzen von Schutzhandschuhen und Hautschutzmitteln. Benutzen von Schutzhandschuhen. Tragedauer flüssigkeitsdichter Handschuhe. Chemikalienschutzhandschuhe. Ableitfähige Schutzhandschuhe. Hautschutz beim Tragen von Schutzhandschuhen. Benutzen von Hautschutzmitteln. Anforderungen an die Verpackung von Hautschutzmitteln für den Einsatz am Arbeitsplatz. Hautreinigung und Hautpflege nach dem Tragen von Schutzhandschuhen. Bereitstellen von Fußschutz. Arten von Fußschutz. Formen von Fußschutz. Sicherheitstechnische Ausrüstung. Sonderschuharten. Schuhe für orthopädische Einlagen und orthopädische Schuhe. Stiefel für Arbeiten mit Flüssigkeitsstrahlern. ESD-Schuhe, elektrostatisch ableitfähiges Schuhwerk. Kennzeichnung von Fußschutz. Auswahl von Fußschutz. Benutzen von Fußschutz. Persönliche Schutzausrüstungen zum Retten aus Höhen und Tiefen. Bereitstellen von persönlichen Schutzausrüstungen zum Retten aus Höhen und Tiefen. Arten von persönlichen Schutzausrüstungen zum Retten aus Höhen und Tiefen. Rettungsgurte (DIN EN 1497). Rettungsschlaufen (DIN EN 1498). Rettungshubgeräte (DIN EN 1496). Abseilgeräte (DIN EN 341). Verbindungsmittel (DIN EN 354). Verbindungselemente (DIN EN 362). Anschlageinrichtungen (DIN EN 795, DIN EN 516, DIN EN 517). Kennzeichnung von persönlichen Schutzausrüstungen zum Retten aus Höhen und Tiefen. Auswahl von persönlichen Schutzausrüstungen zum Retten aus Höhen und Tiefen. Benutzen von persönlichen Schutzausrüstungen zum Retten aus Höhen und Tiefen. Ergänzende Hinweise zu Abseilgeräten und Rettungshubgeräten. Ergänzende Hinweise zu Verbindungsmitteln. Ergänzende Hinweise zu Karabinerhaken. Besonderheiten der Ersten Hilfe. Persönliche Schutzausrüstungen gegen Absturz. Bereitstellen von persönlichen Schutzausrüstungen gegen Absturz. Arten von persönlichen Schutzausrüstungen gegen Absturz. Anschlageinrichtungen (DIN EN 795, DIN EN 516, DIN EN 517). Verbindungsmittel (DIN EN 354). Mitlaufende Auffanggeräte (DIN EN 353-2). Höhensicherungsgeräte (DIN EN 360). Verbindungselemente (DIN EN 362). Falldämpfer (DIN EN 355). Auffanggurte (DIN EN 361). Mitlaufende Auffanggeräte einschließlich fester Führung (Steigschutzeinrichtungen) (DIN EN 353-1). Kennzeichnung von persönlichen Schutzausrüstungen gegen Absturz. Auswahl von persönlichen Schutzausrüstungen gegen Absturz. Auswahl bestimmter Schutzausrüstungen. Verbindungsmittel. Mitlaufende Auffanggeräte. Höhensicherungsgeräte. Verbindungselemente. Auffanggurte. Ausrüstungen für Bergsteiger. Benutzen von persönlichen Schutzausrüstungen gegen Absturz. Ergänzende Hinweise zu Verbindungsmitteln. Ergänzende Hinweise zu mitlaufenden Auffanggeräten. Ergänzende Hinweise zu Karabinerhaken. Ergänzende Hinweise zu Auffanggurten. Ergänzende Hinweise zu Steigschutzeinrichtungen. Kombination verschiedener baumustergeprüfter Teilprodukte unterschiedlicher Hersteller. Sturz in das Auffangsystem. Einsatz von Absturzsicherungen über Stoffen, in denen man versinken kann. Unter persönlichen Schutzausrüstungen werden Ausrüstungen verstanden, die von den Beschäftigten benutzt oder getragen werden, um sich gegen Gefährdungen für ihre Sicherheit und Gesundheit zu schützen sowie jede mit demselben Ziel verwendete und mit den persönlichen Schutzausrüstungen verbundene Zusatzausrüstung. Die persönlichen Schutzausrüstungen Schutzkleidung, Atemschutz, Fußschutz, Augen- und Gesichtsschutz, Kopfschutz, Gehörschutz, Handschutz, Hautschutz sowie persönliche Schutzausrüstungen gegen Absturz, zum Retten aus Höhen und Tiefen und zum Halten sind in diesem Merkblatt beschrieben. Dieses Merkblatt soll den Vorgesetzten bei der Auswahl und Benutzung geeigneter persönlicher Schutzausrüstungen und bei der Unterweisung zum Thema persönliche Schutzausrüstungen unterstützen. Als Ergänzung der Benutzungsinformation kann das Merkblatt auch die Beschäftigten über Ausführung, Schutzwirkung und Benutzung persönlicher Schutzausrüstungen informieren ...

Publikation öffnen