Von Abfindung bis Zeugnis (Ratgeber)

Dieser Ratgeber informiert Sie u.a. über die Themen Vergütung,

Urlaub, Gleichbehandlung, Kündigung, Zeugnis, Fristen und Formvorschriften...

Publikation öffnen

Von Abfindung bis Zeugnis Für Arbeitnehmer/innen - Wissenswertes über Rechte und Pflichten im Arbeitsleben sowie ihre Durchsetzung Arbeitsrecht Arbeitsvertrag arbeitsgerichtliche Verfahren Arbeitsgerichte Zuständigkeiten und Struktur der Arbeitsgerichtsbarkeit Ablauf des arbeitsgerichtlichen Verfahrens (Gerichts- und Anwaltskosten, anwaltliche Vertretung, Gütetermin, Prozesskostenhilfe, Mahnbescheid, Güterichterverfahren Vergütung Urlaub Was tun bei Kündigung Zeugnisse Gleichbehandlung im Arbeitsrecht Fristen und Formvorschriften im Arbeitsverhältnis Betriebsrat und Mitbestimmung Womit befassen sich die Arbeitsgerichte? Grundlage des Arbeitsgerichtsverfahrens ist im Wesentlichen das Arbeitsgerichtsgesetz. Kann ein Dienstwagen entzogen werden? Zeugnisse, Urlaub, Urlaubsabgeltung oder Konkurrentenstreitigkeiten im öffentlichen Dienst. Die betriebliche Altersversorgung, immer wieder als zusätzliches Standbein im Alter Zeitarbeitnehmer Kann eine Teilzeitstelle aufgestockt werden? Darf gestreikt werden? Geht die Wahl des Betriebsrates in Ordnung? Gibt es Streit um die Mitbestimmung? Güteverhandlung Güterichterverfahren Prozesskostenhilfe beim Arbeitsgericht Beratungs- und Prozesskostenhilfe Die Höhe des Arbeitsentgeltes und der Zahlungszeitpunkt ergeben sich oft aus dem Arbeitsvertrag. Dieser kann formlos zu Stande kommen. Die Höhe der Vergütung einschließlich ihrer Bestandteile und deren Fälligkeit sind vom Arbeitgeber gemäß § 2 (1) S. 2 Nr. 6 NachwG spätestens einen Monat nach dem vereinbarten Beginn des Arbeitsverhältnisses schriftlich niederzulegen und dem Arbeitnehmer auszuhändigen. Die Vergütungshöhe kann sich auch aus einem Tarifvertrag ergeben. Bekommt ein Arbeitnehmer Entgelt, auch wenn er krank ist? Entgeltfortzahlungsgesetz Kündigungsfristen für den Arbeitgeber Für Arbeitnehmer gibt es den allgemeinen gesetzlichen Kündigungsschutz nach dem Kündigungsschutzgesetz. Voraussetzung ist jedoch, dass das Kündigungsschutzgesetz Anwendung findet. Probezeit (längstens 6 Monate) Gilt Kündigungsschutz auch in der Insolvenz? Das Kündigungsschutzgesetz gilt auch für Kündigungen bei Insolvenz des Arbeitgebers ...

Publikation öffnen