Erwerbsfähig bis ins Rentenalter?

Prävention soll helfen, gesundheitliche Probleme aktiv anzugehen

und den (Berufs-)Alltag in Zukunft besser zu bewältigen.

Gesunde Ernährung, regelmäßige Bewegung

und Entspannungsübungen können das Leben wieder ins Gleichgewicht bringen.

Impulse aus der Praxis

Innovative Praxisbeispiele liefern Ideen und Anregungen innerhalb der vier strategischen Themenfelder

''Personalführung'', ''Chancengleichheit & Diversity'', ''Gesundheit'' sowie ''Wissen & Kompetenz''.

Die übersichtliche Aufbereitung bietet einen schnellen und informativen Zugang.

Kontaktdaten der Ansprechpartner ermöglichen einen unkomplizierten Erfahrungsaustausch.

psyGA - Psychische Gesundheit in der Arbeitswelt

Unsere Arbeitswelt befindet sich in einem rasanten Umbruch. Prozesse verdichten sich.

Handy und Laptop geben zwar neue Freiheiten, erschweren aber auch

im wahrsten Sinne das Abschalten und eine klare Trennung zwischen Privatleben und Beruf.

Dies hat Folgen für unser Wohlbefinden. Hier setzt psyGA an und bietet zahlreiche Anregungen und Handlungshilfen.

Förderung der psychischen Gesundheit (eLearning-Tool für Beschäftigte)

Das eLearning-Tool der psyGA zur Stressprävention liefert leicht verständliche Vorschläge,

wie man sich vor stressbedingter Überlastung schützen und selber gesund bleiben kann.

Das Tool sensibilisiert für einen gesundheitsförderlichen Umgang

mit arbeitsbedingten Belastungen sowie die Wahrnehmung von Stress-Symptomen.

INQA-Check ''Gesundheit''

Die Gesundheit der Beschäftigten ist Basis für ein gesundes Unternehmen.

Dies belegen viele gute und erfolgreiche Betriebe.

Durch die Bearbeitung des Selbstbewertungs-Checks erhalten Sie Anregungen,

Ihre Strukturen und Prozesse so zu optimieren, dass ein gesünderes Arbeiten möglich wird.

Medikamente und Sucht

Medikamente können bei Krankheiten und gesundheitlicher Beeinträchtigung Beschwerden lindern.

Medikamente tragen zur Genesung bei und steigern die Lebensqualität.

Andererseits sind nicht alle Wirkungen erwünscht.

Bei einigen Medikamenten zählen sogar Suchterkrankungen zu den unerwünschten Wirkungen.

Tipps fürs Berufsleben bei YouTube

Firmenprofile, Ausbildungsberufe, Hochschulen, Arbeitsrecht, Familie und Beruf, Steuerrecht, Arbeitszeugnis,

Bewerbung, Existenzgründung, Weiterbildung, Sozialversicherung, Praktikum und Gesundheit.

Im YouTube-Kanal zum Serviceportal Jobadu.de finden Sie Unterstützung in Form ausgewählter Videobeiträge.