Personalentlohnung (Info)

Ziel der Personalentlohnung ist es, Arbeitsleistung, Arbeitszufriedenheit

und rationales Arbeitsverhalten der Mitarbeiter zu gewährleisten...

Quelle: INVENT NET GmbH

Personalzusatzkosten (Info)

Diese Checkliste gibt Ansätze,

sich mit der Thematik Personalzusatzkosten auseinanderzusetzen...

Quelle: I.O. BUSINESS®

Bürgertelefon des BMAS (Bundesministerium für Arbeit und Soziales)

Sie haben konkrete Fragen zu Themen wie Arbeitsrecht, Fördermittel, Mindestlohn,

Mitarbeiterkapitalbeteiligung, Minijob, Teilzeit oder Rente?

Hier finden Sie die Rufnummern für das entsprechende Bürgertelefon.

Weitere Informationen zu den Schwerpunktthemen sehen Sie im Portalbereich 'Videos'...

Quelle: BMAS

Statistisches Taschenbuch Tarifpolitik

Zusammenstellung von Daten und Fakten zur Tariflandschaft und Tarifpolitik...

Quelle: Hans-Böckler-Stiftung

Tarifeinheitsgesetz

Der Bundestag hat am 22.05.2015 das Tarifeinheitsgesetz verabschiedet.

Mit dem Gesetz werden Tarifkollisionen verhindert,

also bspw. unterschiedliche Tarifverträge für gleiche Beschäftigtengruppen in einem Betrieb...

Quelle: BMAS

Übersichtstabelle über Entgeltbestandteile

Unterliegt das Entgeltbestandteil der Sozialversicherung und der Lohnsteuer?

Quelle: Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG

Entgeltfindung (Checkliste)

Hier finden Sie Unterstützung, wenn Sie über eine Neu- oder Umstrukturierung

der Entgeltkomponenten im Unternehmen oder in einzelnen Bereichen nachdenken...

Quelle: I.O. BUSINESS®

Entgeltfindung Festgehalt (Checkliste)

Diese Checkliste unterstützt Sie bei der Ermittlung eines angemessenen Festgehaltes...

Quelle: I.O. BUSINESS®

Ausgleich von Überstunden und besondere Leistungen

Ermitteln des Bedarfs an Belohnungen zum Ausgleich

von außergewöhnlichem Zeiteinsatz und besonderen Leistungen...

Quelle: I.O. BUSINESS®

Muster-Betriebsvereinbarung für die Zahlung übertariflicher Zulagen

Als Arbeitgeber sollten Sie bei der Gewährung übertariflicher Zulagen...

Quelle: Unbekannte/r Autor/in

Einführung leistungs bzw. erfolgsorientierter Entgelte

Muster zur Einführung leistungs- und/oder erfolgsorientierter Entgelte

und für die Vereinbarung eines betrieblichen Systems...

Quelle: Haufe

Analyse betrieblicher Vereinbarungen zum Arbeitsentgelt

Die Frage, ob Regelungen diskriminierungsfrei nach den Maßstäben

des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes sind

bzw. wie sie gestaltet sein müssen...

Quelle: Hans-Böckler-Stiftung

Prämiensysteme für Verbesserungsvorschläge

Geldprämien sind Belohnung und Motivation für gute Ideen. Vor allem bei Vorschlägen

mit rechenbarem Nutzen wird auf diese Weise der Anreiz verstärkt,

Ideen zur Verbesserung von Arbeitsprozessen, technischen Systemen zu entwickeln.

Aber was ist eine angemessene Prämie für diese Leistung?

Quelle: Hans-Böckler-Stiftung

Merkblatt zum Weihnachtsgeld

Jeweils um die Zeit des Jahreswechsels werden Rechtsfragen

zum Weihnachtsgeld aktuell, von denen einige hier geklärt werden sollen...

Quelle: IHK

Rechtsinfo Weihnachtsgeld und Jahressonderzahlung

Alle Jahre wieder gibt es in vielen Betrieben Probleme

im Zusammenhang mit Weihnachtsgeld oder Jahressonderzahlungen...

Quelle: RA Alexander Schlichting

Vergütung bei Mehrarbeit und Überstunden

Für die Vergütung von Überstunden und Mehrarbeit

bestehen keine besonderen gesetzlichen Regelungen, aber...

Quelle: IHK

Trinkgeld

Der kleine Obolus, den ein Kunde dem Kellner oder Friseur gibt, gehört zum guten Ton.

Doch wie viel ist angemessen? Wann muss der Empfänger das Trinkgeld versteuern?

test.de erklärt die wichtigsten Fakten rund ums Trinkgeld und sagt,

in welchen Fällen der Zahler das pourboire sogar steuerlich absetzen kann...

Quelle: Stiftung Warentest

Melde- und Beitragspflicht bei Entgelt

Altersentlastungsbetrag, Altersvorsorgebeiträge, Annehmlichkeiten, Arbeitsbekleidung,

Arbeitsförderungsgeld, Arbeitszeitkonten, Aufmerksamkeit, Ausbildungsgeld,

Beihilfen, Betriebsveranstaltungen, Bonusmeilen, Dienstwohnung,

Erschwerniszuschläge, Essenszuschuss, Fahrtkostenersatz, Geburtsbeihilfen...

Quelle: BG für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege

Warengutschein

Warengutscheine, die bei einem Dritten einzulösen sind,

stellen nur dann einen Sachbezug dar, wenn der Warengutschein...

Quelle: Lohn + Gehalt Service GmbH

Steuerliche Behandlung der Rabatte, die Arbeitnehmern von dritter Seite eingeräumt werden

Preisvorteile, die Arbeitnehmern von dritter Seite eingeräumt werden, sind Arbeitslohn,

wenn sie sich für den Arbeitnehmer als Frucht seiner Arbeit für den Arbeitgeber

darstellen und wenn sie im Zusammenhang mit dem Dienstverhältnis stehen...

Quelle: BMF

Steuerliche Anerkennung von Umzugskosten

Information zur Änderung der maßgebenden Beträge

für umzugsbedingte Unterrichtskosten und sonstige Umzugsauslagen...

Quelle: BMF

Arbeitgeberdarlehen

Gewähren Arbeitgeber ihren Mitarbeitern Darlehen,

sind diese Arbeitgeberdarlehen in der Regel zinsgünstiger...

Quelle: IHK

Steuerliche Behandlung von Arbeitgeberdarlehen

Der zur Anwendung des Lohnsteuerabzugsverfahrens verpflichtete Arbeitgeber hat die Lohnsteuer

nach Maßgabe von § 38 Absatz 1 i. V. m. Absatz 4 Satz 3 EStG einzubehalten und abzuführen,

sofern er sie nicht nach § 40 Absatz 1 EStG pauschal erhebt

oder die Einkommensteuer nicht nach § 37b EStG pauschal erhoben wird...

Quelle: BMF

Anwendung des Fünften Vermögensbildungsgesetzes

Vermögenswirksame Leistungen sind Geldleistungen,

die der Arbeitgeber für den Arbeitnehmer

in einer der in § 2 Abs. 1 VermBG genannten Anlageformen anlegt...

Quelle: BMF

Gewährung von Zusatzleistungen und Zulässigkeit von Gehaltsumwandlungen

Das BFH hat entschieden, das in bestimmten lohnsteuerlichen Begünstigungsnormen

zusätzlich zum ohnehin geschuldeten Arbeitslohn...

Quelle: BMF

Zukunftssicherungsleistungen und 44-Euro-Freigrenze

Ist die 44-Euro-Freigrenze auch für Zukunftssicherungsleistungen anzuwenden?

Das BMF-Schreiben nimmt hierzu Stellung...

Quelle: BMF

Steuerfreiheit von Gesundheitsförderungsleistungen

Steuerfrei bleiben zusätzlich zum ohnehin geschuldeten Arbeitslohn

erbrachte Leistungen des Arbeitgebers zur Verbesserung

des allgemeinen Gesundheitszustands und der betrieblichen Gesundheitsförderung...

Quelle: IHK Köln

Zulässigkeit einer Mitgliedschaft ohne Tarifbindung

Information über die Zulässigkeit

einer Mitgliedschaft ohne Tarifbindung in Handwerksinnungen...

Quelle: Hans-Böckler-Stiftung