ABC der Betriebswirtschaft

Andreas Hügelow stellt die wichtigsten Instrumente der Außenfinanzierung in einem Leitfaden vor...

Quelle: IG Metall

Bedeutung der Finanzierung in der Unternehmenspraxis

Im Rahmen der Finanzierungsentscheidung steht das Ziel einer gesicherten Zahlungsfähigkeit im Mittelpunkt.

Dennoch muss auch darüber hinaus

eine Vielzahl unternehmerischer Zielsetzungen und Einflussfaktoren berücksichtigt werden...

Quelle: Hans-Böckler-Stiftung

Innenfinanzierung

Die Innenfinanzierung bezeichnet die Nutzung von Finanzmitteln,

welche im alltäglichen Geschäftsbetrieb eines Unternehmens frei werden.

Ihre Nutzung kann auf verschiedenen Wegen ermöglicht werden...

Quelle: Hans-Böckler-Stiftung

Außenfinanzierung mittels Eigenkapital

Das Eigenkapital ist von entscheidender Bedeutung für die finanzielle Stabilität des Unternehmens.

Es erfüllt die Rolle eines Risiko- und Haftungspuffers,

da die Eigenkapitalgeber als wirtschaftliche Eigentümer vorrangig die Verluste des Unternehmens zu tragen haben...

Quelle: Hans-Böckler-Stiftung

Außenfinanzierung mittels Fremdkapital

Die Fremdkapitalgeber sind die Gläubiger des Unternehmens und haben im Gegensatz zu den Eigenkapitalgebern

einen festgelegten Anspruch auf Entlohnung ihrer Investition (Zinsen).

Der klassische Bankkredit ist nach wie vor der meist genutzte Weg zur Fremdfinanzierung deutscher Unternehmen.

Dennoch gewinnt auch die Finanzierung am Kapitalmarkt über Unternehmensanleihen an Bedeutung...

Quelle: Hans-Böckler-Stiftung

Mezzanine Finance (Mischformen der Unternehmensfinanzierung)

Mezzanine Finanzierungsarten sind Mischformen aus Eigen- und Fremdkapital.

Durch die Vielseitigkeit ihrer Ausgestaltung sind sie

ein besonders flexibles Instrument der Finanzierung und erfreuen sich zunehmender praktischer Bedeutung...

Quelle: Hans-Böckler-Stiftung