Akustik im Büro

Eine akustisch gut gestaltete Büroumgebung trägt maßgeblich dazu bei,

dass die Beschäftigten ungestört und konzentriert arbeiten und kommunizieren können.

Eine abgestimmte akustische Gestaltung der Räume fördert die Produktivität, die Arbeitszufriedenheit

und das Wohlbefinden im Büro und ist damit ein wichtiger Faktor für Motivation und Erfolg in der Büroarbeitswelt...

Quelle: VBG

Burnout erkennen, verstehen, bekämpfen

Was ist mit mir? Bin ich nur ein bisschen überarbeitet oder ist das schon Burnout?

Quelle: VBG

Zweitbeschäftigungen in Deutschland

Mehr als drei Millionen Erwerbstätige in Deutschland haben zusätzlich zu ihrer Hauptbeschäftigung einen Nebenjob.

Oft sind Mehrfachbeschäftigte in ihrer Hauptbeschäftigung in Teilzeit tätig...

Quelle: IAB-Kurzbericht

Vom Meister- zum Aufstiegs-BAföG

Mit dem AFBG wird gefördert, wer sich mit einem Lehrgang oder an einer Fachschule

auf eine anspruchsvolle berufliche Fortbildungsprüfung vorbereitet...

Quelle: BMBF

Außergewöhnliche Belastungen

Schwere Schicksalsschläge sollte ein Mensch nicht ganz alleine tragen müssen.

Deshalb darf er existenzbedrohende Kosten, die etwa Folge schwerer Unwetter sind,

als außergewöhnliche Belastung in seiner Steuererklärung ansetzen. Diese senken sein zu versteuerndes Einkommen.

Dasselbe gilt zum Beispiel auch für Ausgaben für Pflege oder bedürftige Angehörige...

Quelle: Stiftung Warentest

Freibeträge (Sofort mehr Geld)

Ob Kosten für Arbeitsweg, Kitabeiträge oder Unterhalt.

Zusätzliche Freibeträge für solche Ausgaben bringen Angestellten gleich mehr Netto...

Quelle: Stiftung Warentest

Betriebliche Einstiegsqualifizierung (Info für Arbeitgeber)

Sie lernen künftige Auszubildende und deren Leistungsfähigkeit

in der betrieblichen Praxis kennen...

Quelle: Bundesagentur für Arbeit

Ausbildung im digitalen Wandel

Im BMBF-Programm JOBSTARTER plus unterstützen Projekte kleine und mittlere Unternehmen,

ihre Ausbildung für die Wirtschaft 4.0 fit zu machen.

Diese Broschüre gibt einen Überblick und zeigt, wer mit welchen Zielen und in welchen Branchen aktiv ist...

Quelle: BMBF

Assistierte Ausbildung (AsA)

Während Sie benachteiligte junge Menschen in Ihrem Betrieb ausbilden,

werden Sie von einem durch die BA beauftragten Bildungsträger intensiv und kontinuierlich unterstützt...

Quelle: Bundesagentur für Arbeit

Ratgeber für Familien

Wie Kindererziehung Ihre Rente steigert.

Wie der Versorgungsausgleich nach Scheidung geregelt ist...

Quelle: Deutsche Rentenversicherung

Girls'Day (Plakat)

Am 26.04.2018 ist Girls'Day. Dies ist das Plakat im DIN A2-Format zum Bewerben der Aktion...

Quelle: Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V.

Boys'Day (Plakat)

Am 26.04.2018 ist Boys'Day. Dies ist das Plakat im DIN A2-Format zum Bewerben der Aktion...

Quelle: Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V.

Boys'Day (Berufeliste)

Diese Liste zeigt in alphabetischer Reihenfolge Berufe und Studiengänge

mit einem Anteil von maximal 40 Prozent männlicher Auszubildender oder Studenten...

Quelle: Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V.

Mobil arbeiten mit Notebook & Co. (Tipps)

Die Mobilität und Flexibilität der modernen Dienstleistungsgesellschaft

sind ohne die Nutzung mobiler Arbeitsmittel oftmals nicht mehr zu realisieren...

Quelle: VBG

Auszubildende deutschlandweit finden

Diese Broschüre vermittelt, auf welchen Wegen und mit welcher Hilfe Unternehmen ihren Suchhorizont erweitern

und Azubis außerhalb ihrer Region gewinnen können.

Sie finden viele nützliche Tipps, um ihre überregionalen Azubis dabei zu unterstützen,

die mit dem Umzug verbundenen persönlichen, organisatorischen, beruflichen und finanziellen Probleme zu lösen...

Quelle: BMBF

Daten des Gesundheitswesens 2017

Überblick über die aktuellen Daten des Gesundheitswesens

in sozial- und gesamtwirtschaftlichen Bezügen knapp zusammengefasst...

Quelle: BMG

Finanzen und Steuern (Schülerheft)

Jeder muss Steuern bezahlen. Wenn man Steuern bezahlt, leistet man einen Beitrag für die Gemeinschaft.

Dieses Arbeitsheft beantwortet die wichtigsten Fragen rund um das Thema Steuern...

Quelle: Stiftung Jugend und Bildung, BMF

Sozialversicherungs-Rechengrößen 2018

Wie hoch sind die Beitragssätze für Arbeitnehmer in Ost und West?

Welche Beitragsbemessungsgrenzen gelten in Ost und West?

Wie hoch ist die Jahresarbeitsentgeltgrenze?

Quelle: Bundesregierung

Sachbezugswerte 2018

Sachbezugswerte sind Einkünfte, die nicht als Geldleistung gewährt werden

und zum beitragspflichtigen Arbeitsentgelt gehören.

Zu den Sachbezügen zählen unter Anderem die Gewährung

von Kleidung, Wohnung, Heizung, Beleuchtung, Kost oder Deputaten...

Quelle: AOK

Gesundheitliche Chancengleichheit im Betrieb

Das Präventionsgesetz fordert u.a. die Verringerung geschlechtsbezogener Ungleichheit in den Gesundheitschancen.

Hier wird skizziert, wie verschiedene Perspektiven und fachliche Zugänge einbezogen werden können.

Zudem wird zeigt, dass sich Vielfalt und Chancengleichheit

in der Gesundheitsförderung und Prävention gut durch einen systematischen Prozess fördern lassen...

Quelle: Initiative Gesundheit und Arbeit

Qualifizierung An- und Ungelernter (Handlungsempfehlung)

Möglichkeiten zur Qualifizierung von An- und Ungelernten,

die über eine einfache Unterweisung

am Arbeitsplatz hinausgehen. Nachqualifizierungsmaßnahmen...

Quelle: BMWi

Duales Studium in Zahlen (Trends und Analysen)

Diese Broschüre gibt eine Übersicht über die Entwicklung im Bereich des dualen Studiums

und informiert u.a. über Zahlen, Daten, Fakten, Modelle, Fachrichtungen und Berufe dualer Studiengänge.

Die Publikation enthält zudem Darstellungen zu den Anbietern, zur regionalen Verteilung

als auch zu Studienplätzen und Kooperationspartnern und stellt Praxisbeispiele verschiedener Modelle vor...

Quelle: BIBB

Rechtliche Fragen zur Integration von Flüchtlingen

Die Beschäftigung von Flüchtlingen ist für Sie als Arbeitgeber mit verschiedenen rechtlichen Regelungen verbunden...

Quelle: BMWi

Berufseinstieg nach der betrieblichen Ausbildung

Für die meisten Ausbildungsabsolventen verläuft der Berufseinstieg reibungslos.

Rund zwei Drittel der Ausbildungsabsolventen werden direkt vom Ausbildungsbetrieb übernommen...

Quelle: IAB-Kurzbericht

Gemeinsam gelingt die NEUE Vereinbarkeit (Leitfaden)

Dieser Leitfaden zeigt konkrete Wege auf, wie Arbeitgeber- und Arbeitnehmerseite in einem fairen Interessenausgleich

familienfreundliche Lösungen in den wichtigsten Handlungsfeldern finden können

(Arbeitsorganisation, flexibler Arbeitsort, Lebensphasenorientierung, Kinderbetreuung oder Pflege)...

Quelle: BMFSFJ

Familienreport (Leistungen, Wirkungen, Trends)

Der Familienreport informiert über die aktuellen Entwicklungen von Familien in Deutschland und stellt die Vorhaben,

Maßnahmen und Programme der Familienpolitik der Bundesregierung dar.

Er enthält die neusten Zahlen und Daten zu den Familienformen

und eine umfassende Darstellung von Leistungen, Wirkungen und Trends rund um Familie und Familienpolitik...

Quelle: BMFSFJ

Information über die Rente mit 67

Wie die Regelaltersgrenze angepasst beziehungsweise

angehoben wird und welche Auswirkungen das hat, erfahren Sie hier...

Quelle: Deutsche Rentenversicherung

Vereinbarkeit von Familie und Beruf (Geht doch, Ausgabe 8)

In dieser Ausgabe dreht sich alles um das Thema ''Familienfreundliche Unternehmenskultur''.

Viele Unternehmen halten sich für familienfreundlicher als ihre Beschäftigten das tun.

Eine neue Studie zeigt: die Unternehmenskultur macht den Unterschied...

Quelle: BMFSFJ

Industrie 4.0

Diese Broschüre stellt ausgewählte Projekte vor, die das Bundesministerium für Bildung und Forschung

seit 2012 mit mehr als 120 Millionen Euro fördert.

Intelligenz, Vernetzung und Produktion sind die Schlüsselfaktoren von Industrie 4.0...

Quelle: BMBF

Gesund leben und arbeiten mit Prävention

Prävention heißt, Krankheiten und Behinderungen vorzubeugen, um gesund zu leben und gesund zu arbeiten.

Sie setzt früher ein als eine Rehabilitation. Davon profitieren Arbeitnehmer und Arbeitgeber.

Hier wird erläutert, welche Präventionsleistungen es gibt und welche Voraussetzungen dafür erfüllt sein müssen...

Quelle: Deutsche Rentenversicherung

Leitfaden zum betrieblichen Eingliederungsmanagement

Die Deutsche Rentenversicherung möchte Arbeitgeber bei der Einführung von BEM-Strukturen unterstützen.

Um diese Empfehlungen praxistauglich zu gestalten, werden neben einem Überblick

über die Gesamtthematik des BEM auch ausführlichere Informationen zu einzelnen Themenbereichen aufgeführt...

Quelle: Deutsche Rentenversicherung

Hinzuverdienstgrenzen für Rentner

Wie viel Sie zur gesetzlichen Rente hinzuverdienen dürfen, ohne Ihren Rentenanspruch

zu gefährden, hängt vom Lebensalter ab. Wenn Sie bereits die Regelaltersgrenze

erreicht haben, können Sie grundsätzlich unbegrenzt hinzuverdienen...

Quelle: Deutsche Rentenversicherung

Kindergeld und weitere steuerliche Möglichkeiten zur Berücksichtigung von Kindern

Diese Broschüre stellt die bestehende Rechtslage übersichtlich dar

und soll helfen, sich in den komplexen Steuervorschriften zurechtzufinden...

Quelle: Sächsisches Staatsministerium der Finanzen

So vermeiden Rentner Abzüge im Minijob

Arbeiten im Ruhestand wird immer häufiger. Doch brutto für netto - das war einmal.

Frührentner mit Minijob müssen neuerdings Rentenbeiträge zahlen. Sie können sich allerdings befreien lassen...

Quelle: Stiftung Warentest

Finanzielle Hilfen nach dem SGB II

Welche Fördermöglichkeiten und Dienstleistungen bekommt man

als Leistungsberechtigter der Grundsicherung für Arbeitsuchende (Jobcenter)?

Quelle: Bundesagentur für Arbeit

A-Z der Arbeitsförderung

Arbeitslosengeld, Berufsausbildungsbeihilfe, Eingliederungszuschuss,

Einstiegsqualifizierung, Gründungszuschuss,

Weiterbildung von beschäftigten Arbeitnehmern und mehr...

Quelle: BMAS